Künstliche Intelligenz – Hintergründe + Film

Endlich habe ich wieder Zeit gefunden, im Dickicht der vielen Informationen nach spannenden Sachen zu stöbern. Einen Artikel und einen Film habe ich für die gefunden, die sich für Künstliche Intelligenz (KI) interessieren.

Den Artikel gibt es in Spiegel Online. Er beantwortet umfangreich und wirklich gut verständlich eine Menge Fragen, die es rund um KI gibt. Also eine prima Einführung, wer sich noch nicht so viel damit beschäftigt hat.

Eine Kleinigkeit darin erscheint mir am Spannendsten, denn sie ist so schlicht und einfach – und doch so weitreichend. „Künstliche Intelligenz – Hintergründe + Film“ weiterlesen

„Das Erbe der ersten Menschheit“ – Unsere Zukunftsaussichten als spannende Saga

Zwischendrin auch mal etwas in eigener Sache: Die Zukunftsthemen, mit denen ich mich fast täglich beschäftige, sind nicht nur ein nettes Hobby. Ich entwickele daraus Geschichten, in denen das, was heute in unseren Labors entwickelt wird, im Alltag vorkommt. Ganz aktuell ist das eine große Fortsetzungs-Serie unter dem Obertitel „Die erste Menschheit“.

Der Gedanke dahinter ist: Es gab schon einmal eine Zivilisation auf unserer Welt, die unserer heutigen Zivilisation um ein bis zwei Generationen voraus war. In der langen Geschichte unseres Planeten wäre das tatsächlich sogar möglich. Diese erste Menschheit erlebt quasi das als Alltag, was bei uns erst im Entwicklungsstadium ist.

Leider hatten sie Pech. Ein Meteoriteneinschlag nahe dem heutigen Yucatán hat nicht nur die Dinosaurier, sondern auch die erste Menschheit ausgelöscht. Aber sie haben in weiser Voraussicht ihre Genome konserviert (da sind wir selbst nicht weit von weg) und sogar den Inhalt ihrer Gehirne (können wir noch nicht, aber wir arbeiten dran). Dieses Erbe, inklusive der Technologie, aus den Genomen und Gehirndaten die Individuen wiederzuerwecken, wurde von den Menschen entdeckt. Und natürlich können wir es nicht lassen, erste Individuen wiederauferstehen zu lassen. Dadurch wird nicht nur die Vergangenheit unseres Planeten sehr lebendig. Auch all das, woran die menschlichen Wissenschaftler heute basteln, wird plötzlich zu erlebbarer Realität.

Dieses Szenario ist der Rahmen für eine spannende Geschichte, denn alles Gute, was uns der Fortschritt bringt, kann man auch anders einsetzen. Das Skalpell, das Leben rettet, kann man auch benutzen, um jemandem die Kehle durchzuschneiden.

Wer Lust hat, in diese spannende Geschichte einzusteigen und die nahe Zukunft der Menschen in seiner Phantasie jetzt schon zu erleben, hat jetzt eine hervorragende Gelegenheit. Der Band „Das Erbe der ersten Menschheit“ ist für ein paar Tage (bis Sonntag, 17.4.) als E-Book für nur 99 Cent zu bekommen.

Z.B. bei Amazon, Thalia, ebook.de, iTunes, aber auch in vielen anderen Shops. Greifen Sie zu!